Kursinhalte

Für den Welpen ist es sehr wichtig, dass er in der so genannten Präge- (4 .- 7. Lebenswoche) und Sozialisierungsphase (8. – 12.Lebenswoche) möglichst schonend und auf positive Art und Weise seine Umwelt mit all ihren Reizen kennenlernt. Jetzt Erlerntes bleibt ein Hundeleben lang in Erinnerung und die Basis für einen gut sozialisierten und in der Gesellschaft verträglichen Hund wird geschaffen.

Unsere Neuankömmlinge - und manchmal noch etwas ängstlichen, zurückhaltenden Welpen - haben die Möglichkeit, sich in unserem umzäunten Gelände unter fachkundiger Aufsicht zu beschnuppern. Hier werden erste Erfahrungen als Mensch-Hund-Team gesammelt und die Bindung und Beziehung intensiviert.

Die ersten Signalwörter und Grundübungen wie "Komm", "Sitz". "Platz" und "bei Fuß gehen an lockerer Leine" werden den Welpen spielerisch beigebracht. In die Übungsstunden werden Umweltreize und alltägliche Situationen eingebaut, damit der Welpe und der junge Hund viele Dinge, die im Alltag auf ihn zukommen werden, kennen lernt und einen sicheren Umgang damit erlernt.

Die kleinen Hunde können hier im wechselnden Umfeld miteinander spielen und gemeinsam die Welt entdecken. Dabei wird das innerartliche Sozialverhalten geschult.

Weitere Inhalte unseres Welpenkurses:

  • Theoriestunde
  • Ruheübungen
  • Spiel zwischen Mensch und Hund, um die Bindung zu intensivieren
  • Kommunikation Mensch / Hund
  • Geräteparcours, um das Vertrauen zu verstärken und die Geräte kennen zu lernen
  • Übungen zur Förderung der Motorik
  • Gehorsamsübungen
  • Übungen zur Impulskontrolle
  • Abrufübungen in zahlreichen Varianten
  • Übungen zur Leinenführigkeit
  • Verschiedene Untergründe kennen lernen
  • Tipps zur sinnvollen Beschäftigung
  • Spaziergänge im Wald und im freien Gelände
  • Stadtspaziergang
     

Kursziel

Unser Ziel ist es, mit Spaß und Freude aus Ihnen und Ihrem Welpen ein gefestigtes Mensch-HundTeam zu machen, damit Ihr Hund Ihnen bedingungslos folgen und vertrauen kann. Als Hundehalter haben wir die Verantwortung, eine souveräne Führung für unseren Schützling zu übernehmen. Damit beschränken wir den Hund nicht in seiner Freiheit und Individualität, sondern respektieren seine Natur: Eine souveräne Führung bedeutet für den Hund eine gehörige Portion Sicherheit und Ruhe. Neue Situationen kann er gelassen und selbstsicher meistern und dabei positive Erfahrungen sammeln. Er wird vor Überforderung bewahrt und genießt ein stressfreies und glückliches DASEIN.


Kursvoraussetzungen

Teilnehmen können Welpen aller Rassen und Mischlinge ab ca. 9 Wochen bis max. 5-6 Monate. Die Welpen müssen gesund sein und die Erstimpfung und Entwurmung bereits erhalten haben. Der Abschluss einer Tierhaftpflichtversicherung ist ebenfalls Voraussetzung für diesen Kurs.